Monatsübung Oktober 2013

Suchen üben

Jemand beobachtet, dass an der Ostseite des Wildoner Schlossberges in der Nähe der Eisbahn ein Paragleiter ins Trudeln gerät und schließlich abstürzt. Daraufhin wendet sich der Augenzeuge folgerichtig an die Notrufnummer 122, worauf die Freiwillige Feuerwehr Wildon vom Disponenten der Landesleitzentrale alarmiert und mit der Suchaktion beauftragt wird.

Zu dieser spannenden Übungsannahme lud Donnerstag, den 10.10.2013 der Übungsleiter OLM Peter Lechner seine Kameradinnen und Kameraden.

Mut bewies dabei LM d. V. Peter Gostencnik, der sich als Opfer zur Verfügung stellte, und dafür einige Zeit in etwa sechs Metern Höhe mit einem Paragleitergeschirr an der Astgabel eines Baumes befestigt „abhängen“ durfte.

Auf Gruppen aufgeteilt starteten etwa 25 Kameradinnen und Kameraden die Suche. Das Gebiet war weiträumig eingegrenzt auf die Ostseite des Schlossberges, beginnend bei der Eisbahn bis zur Unterhauskapelle. Auf Grund reflektierender Streifen an der Kleidung des Opfers gestaltete sich die Suche recht einfach. Der ansprechbare Paragleiter wurde darauf per Leiter geborgen und auf einer Schaufeltrage fixiert aus dem steilen Gelände gebracht.

Somit konnte die Übung erfolgreich durchgeführt werden. Jedoch hat sich herausgestellt, dass der Ankauf des neuen RLF-A 2000 dringend nötig war und die Wehr die Indienststellung des Fahrzeuges im nächsten Jahr bereits freudig erwartet, damit solche und ähnliche Aufgabenstellungen noch schneller und sicherer erledigt werden können.

Ein Dank gilt dem Waldbesitzer Herrn Dr. Bernhard Frizberg, für die Erlaubnis in diesem anspruchsvollen Gelände zu üben.

FF Katharina Grager

 

grisu

Du willst

Feuerwehrmann

werden?!

Die Freiwillige

Feuerwehr Wildon

sucht

FEUERWEHRJUGEND

(ab 10 Jahre)

Kontakt:

LM d.F. Adelheid Vodenik

(0664/8410369)